3. Oktober 2020

Reizüberflutung und Unklarheit? So kommt du von der Überforderung ins Handeln.

0  Kommentare

Jetzt teilen

Reizüberflutung und Unklarheit? So kommt du von der Überforderung ins Handeln.

Chris G. Pfeiffer

Reizüberflutung und Unklarheiten wie man weiter machen soll sind nicht selten. Warum entsteht diese und was kannst du machen, um aus der Überforderung ins Handeln zu kommen?

Meist entsteht eine Reizüberflutung, wenn zu viele Sinneseindrücke gleichzeitig passieren. 

Zum Beispiel, wenn du eine Idee für dein Business hast und in diese Richtung handeln willst, um das zu manifestieren. 

Als nächstes fliegen all die Inspirationen und Ideen rein. Du weißt nicht, wohin mit all den Ideen. Du willst am liebsten alles Umsetzen und alles auf einmal erschaffen.

Die Flut an neuen Ideen ist erstmal eine super Sache. Recht schnell kann aber Überforderung, Unzufriedenheit und zerstreut sein entstehen. Im Sinnen von: “Jetzt habe ich all diese genialen Ideen …. sie sind so gut, aber ich komme nicht ins Handeln und letztendlich passiert gar nichts.” Ergebnis: Frustration und noch mehr Durcheinander. 

Wer kennt das nicht, wenn so viel Potential, Kreativität und Schöpfungskraft auf einmal da ist. Diese Riesen Menge an Inspiration kleiner zu machen und auf einen spezifischen Handlungsschritt zu fokussiert um das Ergebnis zu erzielen, kann ziemlich unzufriedenstellend sein, oder!?

Es fühlst sich häufig wie ein Verlust und Mangeldenken an, weil man so viele Ideen auf der Strecke liegen lassen muss. 

Jedoch geht  es in dem Moment nicht um all diese Ideen. Sie sind nur ein Wegbegleiter. Wenn du dich erinnerst, hast du den kreativen Prozess begonnen um in Richtung von etwas zu gehen. 

Du hast diese Ideen nicht um in der Umsetzung von all den Möglichkeiten fest zu stecken. Der Zweck dieser Ideen ist, dein Ziel oder Wunschzustand zu manifestieren. Deshalb sind all diese Ideen überhaupt zu dir gekommen. Nämlich um dich dabei zu unterstützen, dass Ergebnis zu manifestieren. 

Diese Bedeutung zu realisieren ist am Anfang sehr wichtig.

Als nächstes, zeige ich die den inneren Prozess, um Ideen in Ergebnisse umzuwandeln. 

Wenn du dich zurück erinnerst, haben wir bisher von der tatsächlichen Bedeutung einer Fülle an Ideen gesprochen. Wofür diese tatsächlich da sind. Als nächstes zeige ich dir einen inneren Prozess um die Ideen in ein Ergebnis umzuwandeln. 

Das Problem bei Reizüberflutung, Unklarheit und Überforderung ist, dass es keine kraftvolle innere Strategie gibt um das Ergebnis zu manifestieren. Wenn im innen kein Prozess vorhanden ist um dein kreatives Potential auf dein Ziel oder deine Vision zu fokussieren wird nichts passieren und du wirst jahrein und jahraus gleiche oder ähnliche Ergebnisse haben. Ziemlich frustrierend, oder!?

Wichtig ist zu erkennen, dass all diese Ideen und Möglichkeiten nahezu wertlos sind, wenn sie nicht umgesetzt werden.  Vielleicht sind sie für deine eigene Unterhaltung gut, aber der tatsächliche Wert dieser unerfüllten Möglichkeiten entsteht erst, wenn sie ins Handeln gebracht werden. Das ist so wie wenn ein Apfelsamen auf der geteerten Straße rumliegt. Er ist dort nicht im richtigen Umfeld um sich zu entfalten und zu wachsen. Der Sinn des Samens ist, in einen kraftvollen Baum zu wachsen, der viele Früchte trägt. Dafür braucht es das richtige Umfeld, dass förderlich für den Wachstum ist. Der Same ist nur eine Möglichkeit, schon fast eine Idee von noch größerer Fülle, die zwar klein und unscheinbar als Same aussieht, aber riesiges Potential in sich trägt. Das ist bei uns Menschen sehr ähnlich. 

Es ist enorm wichtig, dass du in einem Umfeld bist, dass förderlich für deinen Wachstum ist.

Aber wieder zurück dahin, deine Idee in ein Ergebnis umzuwandeln. 

Wenn dir der nächste Schritt 

  1. unklar ist oder 
  2. du keinen Überblick über die notwendigen Handlungsschritte zum Ziel hat 
  3. du sogar die kein Ziel hast oder
  4. deinen Purpose nicht weißt, oder
  5. du nicht weißt wo du gerade im Prozess auf dem Weg zum Ziel bist 

entsteht eine unangenehme Fülle an Problemen, die letztendlich in Überforderung, feststecken und Unwohlsein führen. Dies ist das Ergebnis von unausgedrücktem Kreativen Potential. Der Same deiner Idee stirbt sozusagen in dir. Bob Proctor hat in einem sehr bewegenden Zitat gesagt, dass das schlimmste auf der Welt all die Ideen sind, die tot geboren werden. Wenn diese passiert und dein kreatives Potential sich nicht entfalten, weil du nicht die Idee auswählst du am wichtigsten ist um das Ziel zu erreichen, liegst du vermutlich wie die meisten erstmal ein paar Tage oder noch länger flach und es geht gar nix. 

Zu allem Überfluss kommt dann häufig auch noch, dass anderen Menschen die nicht hochsensibel sind und all diese Details nicht in so hoher Klarheit wahrnehmen, dann von außen häufig nicht verstehen, warum man die einfachsten und offensichtlichen Dinge nicht umgesetzt bekommt. 

Dann kommen Sätze wie: “Es ist doch so einfach und so offensichtlich und du weißt doch auch schon was du als nächsten machen sollst. Ist doch mega gut was du machst, mach’s doch einfach.” 

Oder sowas wie “Erstell dir doch einfach einen Plan und geh in die Richtung deines Zieles.” Nun ja, leichter gesagt wie getan, wenn man im innen so viel auf einmal erlebt, dass man sich am liebsten erstmal für eine Stunde hinlegen will um es zu verarbeiten. 

Als nächsten Abschnitt sehen wir uns die wichtigsten Schritte zusammengefasst an und was du tun kannst um aus der Frustration und Überforderung ins Handeln zu kommen.

Kurz zusammengefasst, haben wir uns im ersten Teil die Bedeutung eine Fülle an Ideen angesehen und was deren tatsächliche Aufgabe ist. 

Dann haben wir über die Wichtigkeit des Umsetzen von Ideen gesprochen und das ein für dich gutes Umfeld dabei enorm wichtig ist.

Jetzt geht es darum, wahrzunehmen was vor der Überforderung passiert, wie du die Überforderung auflöst und was du tun darfst um voran zu kommen.

In meiner Erfahrung ist dabei als erstes, das wichtigste

  1. ein Ziel vor Augen zu haben oder
  2. ein Ziel im Gefühl zu haben oder
  3. die Stimmung des Zieles in dir zu hören oder 
  4. alle drei Möglichkeiten parallel zu nutzen.

Dadurch hast du auf energetischer Ebene dein inneren Navigationsgerät richtig eingestellt und eine Referenz dafür wo du hingehen möchtest, bzw. wo du ankommen möchtest. Als nächstes geht es darum eine “Landkarte” oder eine “Plan” zum Ziel hin zu erstellen.

Du kannst dies entweder 

  1. basierend auf deiner Erfahrung oder 
  2. basierend auf der Erfahrung von anderen Leuten welche die notwenigen Schritte kennen und / oder nutzen oder
  3. indem du dir einen Plan ausdenkst, tun.

Häufig ist es sehr hilfreich das aufzumalen oder visuell darzustellen. Hänge es dir an die Wand, sodass du es ständig vor dir siehst und ständig präsent hast, was der nächste Schritt ist und wo dich dieser hinführt. 

Basierend darauf, weißt du dann exakt woher zu kommst, wo du gerade bist, was gerade ansteht zu tun, was danach kommt und wohin das Ganze letztendlich führt. Nämlich “in dein Ziel”. 

Dies passiert nicht über Nacht. Es ist jedoch ein sehr wichtiger Schritt um dein kreatives Potential in ein Ergebnis umzuwandeln. Wenn eine Fülle an Samen auf einer Teerstraße liegen, passiert nichts. Wenn du keine Klarheit hast, was du manifestieren willst, passiert nichts. Wenn du keinen Plan oder keine Idee hast um es umzusetzen, passiert nichts. Wenn du deine inneren Motivationsstrategien nicht nutzt, um in der für dich richten Art und Weise beständig in Leichtigkeit Fortschritte zu machen passiert nichts.

In der Audioaufzeichnung erkläre ich das noch etwas genauer und gebe dir spezifische Beispiele dafür.

Nutze sehr gerne diese Anleitung und die darin beinhalteten Schritte um deine Vision oder dein Ziel umzusetzen. Dies ist eine sehr gute und ziemlich detaillierte Anleitung um von der Idee ins Ergebnis zu kommen und kann dir vieles erleichtern. Das wichtigste ist, dass du dein kreatives Potential nutzt um nach vorne zu kommen und um zu manifestieren, nicht nur um Krankheiten, etc. vorzubeugen, sondern vor allem um Lebensfreude, Fülle, Erfüllung, Inspiration, Faszination und die Ganze Schönheit des Lebens zu erleben.

Als nächsten geht dann es darum, dass du deine inneren Motivationsstrategien kennst und basierend darauf dich internal (in dir) motivierst, zu handeln. 

Dadurch kommst du wieder einen Schritt weiter in Richtung von deinem Ziel. 

So kommst du kommst aus der Überforderung raus und bringst die Energie in Bewegung. Du wandelst die innere Energie in innere Kraft und Fortschritt um.

Dadurch entstehen während des erschaffen’s Gefühle des Flow’s, der Leichtigkeit, der Inspiration, der Faszination, usw.

Nach dem erschaffen erlebst du wundervolle Gefühle der Erleichterung, der Dankbarkeit, der Liebe, des verbunden seins, des glücklich seins und es bleibt häufig eine tiefe innere Erfüllung zurück. 

Diese kraftvollen Ressourcen solltest du dann mit in den nächsten Schritt nehmen um die Erschaffensqualität immer weiter anzuheben. 

Das ist der Moment wo die Magie passiert. Jetzt bist du mehr und mehr einer der wundervollen Aufwärtsspiralen, wo es immer besser und besser wird. Und je besser es wird, desto besser wird ist.

Es geht um die Wahrnehmung deiner Gefühle, weil dies dein innerer Kompass ist!!

Fühlst du dich unklar, überfordert, gestresst, frustriert? 

Oder fühlst du dich klar, im Flow, fasziniert, inspiriert und als Konsequenz im Handeln? 

Dies ist eine guter Maßstab um wahrzunehmen, ob du dich energetisch in deine richtige Richtung bewegst. 

Wenn du dich zu lange, in starken Unwohlsein befindest, hast du ein klares Zeichen dafür, dass du in dir dringend etwas anders machen darfst!!

Ich freue mich auf deine Perspektive. Schreibe unten in die Kommentare!!

P.S. Du möchtest tiefergehenden Begleitung und als hochsensibler Coach beständig Geld zu verdienen um ortsunabhängig, frei und glücklich zu leben?

Im "Freiheitsbeschleuniger"  nehme dich Schritt für Schritt an die Hand und zeige dir exakt wie du dein Jahreseinkommen ins Monatseinkommen umwandelst und während dessen immer mehr Klarheit, Leichtigkeit und Lebensglück erlebst.

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, schreibe ein E-Mail an chris@cgpcoaching.de​.

Darauf hin finden wir einen Tag und Zeit um zu sprechen. Im ersten Gespräch geht es darum das wir uns kennen lernen, du mir von dir und deine Zielen erzählst und wir herausfinden ob ich dich dabei unterstützen kann.

Falls ja, zeige ich dir in einem weiteren Gespräch wie genau ich das tun kann. Dann kannst du für dich eine Entscheidung treffen ob du das tun möchtest oder nicht. Ich freue mich schon auf dein Email und dich persönlich kennen zu lernen.

Loved this? Spread the word


Chris G. Pfeiffer

Chris ist seit Jahren als Trainer und Coach tätig und unterstützt Unternehmer und Selbstständige dabei, ihre beruflichen und privaten Träume zu verwirklichen.

Ähnliche Beiträge, die dich interessieren könnten

Kein oder geringes Selbstvertrauen? Großes Problem!

Mehr lesen

Finanzieller Erfolg ist so simpel, dass ist schon fast lächerlich ist.

Mehr lesen

Wie groß ist die Lücke zwischen dem was du weißt und dem was du tust?

Mehr lesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}