22. Mai 2020

Finanzieller Erfolg ist so simpel, dass ist schon fast lächerlich ist.

0  Kommentare

Jetzt teilen

Finanzieller Erfolg ist so simpel, dass ist schon fast lächerlich ist.

Chris G. Pfeiffer

Was brauchst du um finanziell erfolgreich zu sein?

1. Ein klar definiertes Ziel, wie viel Privatvermögen du haben möchtest.
2. Ein klar definierten Zeitraum, bis wann du das erreicht haben möchtest.
3. Eine klar definierte Beschreibung, was du bereit bist dafür zu tun.
4. Einen Handlungsplan um das Ziel zu erreichen.

Und dann gibt es nur eine Sache die dich davon trennt, dass Geld am Konto zu haben. Das Bewusstsein wie du es tust. Du hast noch nicht das Bewusstsein, also das Wissen und die Erfahrung, wie du das Geld verdienst, weil sonst hättest du es schon gemacht. Das ist die magische Zutat die zu erlangst, während du deinen Handlungsplan umsetzt. 


Es besteht also (momentan) eine Lücke zwischen dem wo du A) gerade finanziell stehst und dem
wo du B) sein möchtest.

Dein Ziel und Handlungsplan, gepaart mit der Umsetzung dessen überbrückt die Lücke von A
nach B. In diesem Artikel gehen wir auf die erste und aller wichtigste Sache ein, wie du diese Lücke überbrückst. Danach zeigt sich, ob du bereit bist dies umzusetzen oder ob du erfolglos dort bleiben willst, wo du gerade bist.


AN DIESEM PUNKT BRAUCHEN WIR ALS ERSTES ZWEI GRUNDLAGEN.

Erstens:

Die Definition von Erfolg. Was ist überhaupt Erfolg und woran erkennst du das du erfolgreich bist?
Der weltweit anerkennte Lehrer für menschliches Potential und Erfolg, Bob Proctor, schreibt im “The New Lead The Field Coaching”:

Die beste Definition für Erfolg, die ich jemals gefunden habe ist:

“ERFOLG IST DAS PROGRESSIVE REALISIEREN EINES WERTVOLLES ZIELES.” 

- Earl Nightingale

Daraus folgt, das jeder Erfolg hat, der sich für ein Ziel einsetzt, das er als erstrebenswert betrachtet.

Gleichzeitig, heißt es, dass Menschen, die sich nicht so intensiv einsetzen, als erfolglos bezeichnet werden müssen - zumindest als vorübergehend erfolglos.

Alle Menschen, die einen Traum haben, den sie vor ihrem Geisten Auge sehen und den sie mit ganzem Herzen begehren, weil sie von seinem Wert überzeugt sind, sind erfolgreich. Schlecht unterrichtete Menschen tendieren dazu, Erfolg mit großen Summen Geld gleich zu setzen. Geld ist zwar oft ein Begleiterscheinung von Erfolg, muss aber nicht unbedingt etwas mit diesem Erfolg zu tun haben - es sei denn, eine Summe Geld zu beschaffen, war Teil des Ziels. Es ist jedem von uns selbst überlassen, was unser Ziel ist.

Nachdem die Definition von Erfolg so simpel ist, sollte man meinen, dass eigentlich alle Menschen erfolgreich sein müssten. Jedermann sollte erfolgreich sein, jedermann könnte erfolgreich sein, es wird aber geschätzt, dass nur 3 % der Bevölkerung wirklich erfolgreich sind. Von allen Menschen, denen sie auf der Straße begegnen, könne nur drei von hundert sagen, worauf sie zu arbeiten. Der Rest lässt sich einfach vom Wirtschaftswind in diese oder jene Richtung treiben und hofft, dass irgendetwas Gutes oder zumindest nichts Schlimmes geschieht. Es sind Menschen, die sich von den Umständen leben lassen.

Zusammenfassend bedeutet dies, das erfolgreiche Menschen ein Ziel haben. Das heißt, Sie prägen sich mental einen Fixpunkt ein, den sie erreichen wollen. Ein Ziel, dass wichtiger ist als alle Mühen und alle Zeit, die geopfert werden muss, um dieses Ziel zu erreichen. Sie haben einen Traum, der vor ihrem geistigen Auge auftaucht, ein Begehren, dass sie sich von ganzem Herzen wünschen: ein Traum, der zu groß ist, um abgeleugnet zu werden. Ein Traum der zu ihrem ersten Gedanken wird, wenn sie morgens erwachen… Und das letzte ist, woran Sie denken wenn sie abends einschlafen.

Zweitens:

Jetzt kommt die interessante Frage: Hast du schriftlich niedergelegt, ein klar definiertes Ziel, wie viel Privatvermögen du bis wann am Konto haben möchtest, was du bereit bist dafür zu tun und was dein Plan ist um diese zu erreichen. Ist dir dein Ziel wertvoll genug, dass du jeden Tag an diesem Plan handelst, um dieses Ziel zu erreichen?

Die Wahrscheinlichkeit ist, dass du zu den 97 von 100 Leuten gehörst, die gerne mehr Geld verdienen möchten und die diese eine grundlegende Sache niemals aufgeschrieben haben. Somit wärst du erfolglos, zumindest vorübergehend.

Nimm dir genau jetzt 10 Minuten Zeit und definiere:

1. Wie viel Privatvermögen du am Konto haben möchtest
2. Bis wann du das erreicht haben willst
3. Was du bereit bist dafür zu tun und
4. Beginne darüber nachzudenken, mit welchem Handlungsplan du das umsetzt.

Sobald du diese vier Schritte gemacht hast und sofort beginnt, deinen Handlungsplan umzusetzen, bist du bereits erfolgreich. Der neue Kontostand ist die logische Konsequenz, dessen was du oben aufgeschrieben hast.

Chris

P.S. Du möchtest tiefergehenden Begleitung und im Detail eine exakte Anleitung? In Zusammenarbeit mit Bob Proctor begleite ich Selbstständige wie dich in einem tiefgehenden 120 Tages Coaching Programm, wo du lernst wie du innerhalb von fünf Jahren oder weniger zum Marktführer in deiner Nische oder Branche wirst. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, schreibe ein E-Mail an chris@cgpcoaching.de und finde heraus ob du dich für das Schritt für Schritt aufbauende Coachingprogramm für langfristigen beruflichen Erfolg qualifizierst.

Loved this? Spread the word


Chris G. Pfeiffer

Chris ist seit Jahren als Trainer und Coach tätig und unterstützt Unternehmer und Selbstständige dabei, ihre beruflichen und privaten Träume zu verwirklichen.

Ähnliche Beiträge, die dich interessieren könnten

Kein oder geringes Selbstvertrauen? Großes Problem!

Mehr lesen

Reizüberflutung und Unklarheit? So kommt du von der Überforderung ins Handeln.

Mehr lesen

Wie groß ist die Lücke zwischen dem was du weißt und dem was du tust?

Mehr lesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}