18. November 2020

Bekommst du dich als hochsensibler Coach nicht in Bewegung?

0  Kommentare

Jetzt teilen

Bekommst du dich als hochsensibler Coach nicht in Bewegung?

Chris G. Pfeiffer

Kennst du den Gedanken, dass es dich sehr viel Zukunft, Zeit und Einkommen kostet, wenn du dich nicht in Bewegung bekommst? 

Autsch! Es gibt viele verschiedene Gründe, Rechtfertigungen und vielleicht sogar Ausreden warum jemand Dinge vor sich her schiebt, obwohl man weiß wie gut es wäre es anders zu tun. Wie passierte es, dass es überhaupt soweit kommt?

Man hat im Unterbewusstsein verschiedene Einstellungen, die zum Handeln bewegen oder davon abhalten.

Die unterbewussten Motivationsstrategien sind dabei nur ein Leuchtpunkt auf der gesamten Landkarte. 

Was kannst du tun um zu handeln?

  1. Denke an eine Situation wo du etwas heraus schiebst.
  2. Fühle in deinen Körper hinein, welches Gefühl du gerade fühlst.
  3. Jetzt wirst du dir dem Gefühl bewusst. Es ist es sehr wahrscheinlich, dass du dabei ein großes und schönes Aha-Erlebnis hast.
  4. Nachdem du jetzt das Gefühl fühlst das dem heraus schieben zu Grunde liegt, ist es jetzt an der Zeit dich zu fragen, was du dich stattdessen fühlen möchtest.
  5. Im nächsten Schritt geht es darum dieses Gefühl in deinem Körper zu fühlen während du an die Tätigkeit denkst die du machen möchtest.
  6. Schreibe unten in die Kommentare was du erlebst.

Auf tiefere Ebene geht es darum, dass Gefühle der Sprit im Tank sind, also die Antriebsquelle, um Verhaltensweisen zu machen.

10 Minuten bevor ich diesen Post geschrieben habe, lag ich bequem auf dem Bett und habe exakt das gemacht, was du oben liest um diesen Post schreiben zu können. Aus alten Erfahrungen kam ein für mich sehr unangenehmes erleben hoch, womit ich mich daran gehindert habe diesen Post zu schreiben. Ich habe mich aufs Bett gelegt, die sechs Schritte oben durchgeführt und das gute Gefühl so lange gefühlt bis ich automatisch und vollkommen aufwandslos in Leichtigkeit inspiriert aufgesprungen bin und dies hier geschrieben habe.

Dies ist nur ein Weg wie ich in Bewegung komme und die Dinge tue die ich liebe zu tun. Manchmal halten mich scheinbar sinnlose Muster davon ab zu tun was ich liebe zu tun. Seltsam, oder!? Es geht darum in der Tiefe die Wirkungsweise des Bewusstseins, Unterbewusstseins und Körpers zu verstehen und in Harmonie mit den universellen Gesetzen anzuwenden. 

In der Tiefe gehe ich im zweiten Modul des Freiheitsbeschleunigers darauf ein! Es ist ein phänomenales Programm, um als hochsensibler Mensch ein profitables Coaching Business zu erschaffen.

Erfahre gerne im persönlichen Gespräch mit mir mehr darüber oder finde direkt im Link unten einen Tag und Zeit wann es gut für dich passt. Ich freue mich, wenn ich helfen kann!

Chris

Hier ist der Link zum Kalender: https://calendly.com/cgpcoaching/chris

Loved this? Spread the word


Chris G. Pfeiffer

Chris ist seit Jahren als Trainer und Coach tätig und unterstützt Unternehmer und Selbstständige dabei, ihre beruflichen und privaten Träume zu verwirklichen.

Ähnliche Beiträge, die dich interessieren könnten

Wie du mehr Dinge tust, die dir Spaß machen.

Mehr lesen

Orientierungslos? So bekommst du Orientierung im Leben.

Mehr lesen

Kein oder geringes Selbstvertrauen? Großes Problem!

Mehr lesen

Reizüberflutung und Unklarheit? So kommt du von der Überforderung ins Handeln.

Mehr lesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}